Bettwanzen bekämpfen in Köln

Im Hotel und Pensionsgewerbe und Privathaushalten – die Destra Bettwanzenbekämpfung für Köln

Bei einem Befall heißt es schnell handeln – Bettwanzen in Köln zu bekämpfen, war noch vor wenigen Jahren eine Aufgabe, die nicht viel Arbeit versprach, da ein Befall selten vorkam. Der erfolgreiche Einsatz von Pestiziden wie DDT in früheren Jahren, beschränkte die Gefahr eines Befalls auf ein Minimum. Aufgrund der Gesundheits-Gefährdung ist es Schädlingsbekämpfern seit einigen Jahren nicht mehr erlaubt, das Pestizid zu verwenden.

Destra-sbk_Kontakt

Obgleich hoher Hygiene-Standards breiten sich die Bettwanzen wieder aus. Reisende bringen Sie aus fernen Ländern mit. Der zunehmende Warenwirtschafts-Verkehr, häufiger Umzug von Hausrat und der Trend zu Secondhand-Möbeln begünstigen neben der Mobilität der Menschen die Verbreitung der Hygiene-Schädlinge. Vermuten Sie einen Befall, rufen Sie uns sofort, damit wir mit unserem Know-how die Bettwanzen bekämpfen, die in Köln und Umgebung auftreten.

hundefloh_bekaempfen

Wissen Sie, wie Bettwanzen aussehen?

Bettwanzen sind vier bis sechs Millimeter lange Schädlinge von rostroter bis dunkelbrauner Farbe. Ihr wissenschaftlicher Name ist Cimex lectularius. Den dorsoventral abgeplatteten Körper einer Bettwanze bedeckt ein dichtes Haarkleid. Die Hygiene-Schädlinge verfügen über stark reduzierte Flügel, wodurch ihnen das Fliegen unmöglich ist. Die Beine sind wie die Antennen von gelblicher Farbe. Den Darm der Plattwanze erkennen Sie durch die Körperoberfläche hindurch. Blutgefüllt erscheint er von dunkler Struktur.

Warum sehen wir die Plattwanzen nicht?

Bettwanzen sind klein. Sie passen in jede Ritze. Ihre Verstecke finden sie beispielsweise hinter Möbeln, in Steckdosen und in Büchern, des Weiteren hinter Bildern und in Bettkästen. Ihre Eier, dies sind im Laufe Ihres Lebens zwischen 250 bis 300, heften die nachtaktiven Parasiten mit einem wasserlöslichen Sekret an Kleidung und in den Gardinen ab. Täglich handelt es sich um drei bis fünf Eier.

Die Bettwanze und wie Sie dem Menschen schadet

Der Lästling saugt des nachts Blut von seinen Opfern. Die Wanze trifft nicht sofort das Blutgefäß und versucht es mehrmals. Das bewirkt, dass der Gestochene am Morgen eine für Bettwanzen typische Wanzenstraße auf seinem Körper beobachtet. Während des Schlafens bemerken wir die Einstiche nicht, da die Plattwanze über feine Stechborsten verfügt. Nach dem Stich injiziert die Wanze ein Anti-Gerinnungs-Sekret in die Wunde. Nach dem Aufwachen kommt es zu einem intensiven Juckreiz. Quaddeln bilden sich. Kratzen Sie an den Stichstellen, entsteht möglicherweise eine Superinfektion, die der Arzt mit Antibiotika behandelt. Normal reichen zur Linderung des Juckreiz stillende Salben oder Gele aus. Bei häufigen Stichen besteht die Gefahr allergischer Reaktionen.

Neben den unangenehmen Auswirkungen der Stiche bemerkt der Betroffene Störungen seines allgemeinen Befindens. Außer mit gesundheitlichen Einschränkungen rechnen Sie als Privatperson mit weiteren Schäden. Die Bettwanze breitet sich schnell räumlich aus. Daher gilt es, einen Befall frühzeitig zu erkennen. Je größer das Fortschreiten der Ausbreitung im Gebäude, desto höher sind die Kosten, die auf Sie zukommen.

Bei einem Bettwanzenbefall in Hotels rechnet der Betreiber desselben mit:

  • Umsatzverlusten,
  • durch Sperrung der Zimmer mit fehlenden Verfügbarkeiten,
  • Schadensersatz-Forderungen,
  • Imageschäden,
  • Reklamationen sowie
  • Kunden-Abwanderungen und
  • hohen Kosten, um die Bettwanzen in Köln zu bekämpfen.

Woran Sie einen Bettwanzenbefall erkennen

Aufgrund der gesundheitlichen und materiellen Nachteile gilt es, den Bettwanzen-Befall frühzeitig zu erkennen. Neben den Wanzenstraßen auf Ihren Armen, Beinen, Ihrem Nacken, der Schulter, dem Hals und dem Gesicht bemerken Sie kleine Blutstropfen auf ihren Laken, den Bezügen und Ihrer Nachtwäsche. Zudem hinterlassen die Hygiene-Schädlinge schwarze Kotpunkte minimaler Größe auf ihren Laufwegen.

Während ihrer Entwicklungsphasen durchlaufen die Plattwanzen fünf Häutungsvorgänge. Diese Rückstände befinden sich regulär in der Nähe von Nestern. Die Häute erkennen Sie an einer rundlichen Form, ihrer Transparenz und ihrer Leichtigkeit. Zudem verbreiten Bettwanzen einen süßlichen Geruch, den Sie bei einem starken Befall bemerken.

 

Wie Destra-Mitarbeiter die Bettwanzen in Köln bekämpfen

Befürchten Sie einen Plattwanzen-Befall in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Unternehmen, überprüfen Sie dies mit der Hilfe eines Bettwanzen-Monitors. Dieser enthält einen Lockstoff, das Pheromon. Er überprüft, ob es einen Befall gibt, und eignet sich dementsprechend auch für die Nachkontrolle. Den Monitor erhalten Sie neben anderen Mitteln zur Schädlingsbekämpfung im Destra Fachhandel unter www.destra-shop.de.

Ein bestätigter Verdacht erfordert den sofortigen Einsatz von Kammerjägern, die Bettwanzen in Köln bekämpfen. Unsere gut ausgebildeten Destra-Schädlingsbekämpfer nutzen zur Eliminierung der Hygiene-Schädlinge moderne Spritzverfahren mit Insektiziden. Nachdem Sie die Räume ein bis zwei Stunden lüfteten, sind sie wieder betretbar. Eine gesundheitliche Gefahr für den Menschen besteht nicht. Der Einsatz von Wärme oder Kälte ist für einen privaten Haushalt wirtschaftlich nicht zu vertreten. In Unternehmen setzen wir das Kälteverfahren mit Trockeneis und Insektizide ein.

Bei Bettwanzenbefall reagieren Sie schnell

Eine Ausbreitung und demzufolge hohe Kosten vermeiden Sie, indem Sie sofort die Hilfe von Experten anfordern. Wir von Destra stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, wenn es darum geht, Bettwanzen in Köln zu bekämpfen. Dabei gehen unsere Schädlingsbekämpfer diskret vor, sodass Sie keinen Imageschaden erleiden. Die Vernichtung der Parasiten erfolgt bei privaten Haushalten ausschließlich mit modernen hochwirksamen Insektiziden.

destra_unten